Aktuelles aus dem Schulleben

Die Gemeinschaftsschule Neubulach hat sich auf die Fahnen geschrieben Kinder und Jugendliche niederschwellig und spielerisch an anspruchsvolle Programmieraufgaben und Informatikkompetenzen heranzuführen. Das beginnt bereits ab Klasse 5 in der AG zur Begabtenförderung und führt über den Wahlkurs „Programmieren“ bis in das gymnasiale Profilfach Informatik, Mathematik, Physik (IMP).

Die Schüler/innen des IMP-Profils haben in diesem Jahr an der First LEGO League Challenge teilgenommen.

--> Hier geht es zur Berichterstattung im Schwarzwälder Boten vom 06.05.2021.

➔ Weiterlesen

Corona nervt! Da ist sich das Team der Gemeinschaftsschule Neubulach einig. Aber eben auch darin, dass es nichts bringt sich von all der Unsicherheit, den ständig ändernden Regeln und den coronabedingten Ängsten runterziehen zu lassen.

--> Hier geht es zur Berichterstattung im Schwarzwälder Boten vom 09.04.2021.

 

--> Hier geht es zum Youtube-Video.

➔ Weiterlesen

Die Schulanmeldungen Mitte März waren von einer großen Spannung begleitet. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren musste die Phase vor der Anmeldung ohne den direkten Kontakt mit den Eltern und interessierten Schüler/innen auskommen, d.h. es gab keine „Schnuppernachmittage“, Info-Abende und Schulhausführungen vor Ort.

➔ Weiterlesen

Dass ein persönlicher Brief eine ganz andere Wirkung erzielen kann als eine Whatsapp-Nachricht, stellten die Klassen 5a und 6d der GMS Neubulach unter Beweis.

Trotz oder gerade wegen des Fernlernunterrichts starteten diese Englischklassen eine Briefpatenschaft während des zweiten Lockdowns. Sie tauschen sich mit einer hawaiianischen Schülerin einer 7. Klasse aus und versuchen so ihr Englisch zu schulen.

➔ Weiterlesen

Am Montagmorgen, den 15.03., bot sich an der GMS Neubulach wieder ein altbekanntes Bild. Totzdem standen voller Vorfreude Lehrer und Schulpersonal im Schulflur und bestaunten die Karawane von in Regenmänteln verhüllten Gestalten, die sich von der Bushaltestelle in die Klassenzimmer ergoss. Endlich gab es Gewissheit: Die Fünft- und Sechstklässler waren wieder da!

➔ Weiterlesen

Mitglieder des SPD-Kreisvorstandes und Landtagskandidat Philipp Göhner informierten sich in einer Videokonferenz über die Situation an den Gemeinschaftsschulen und insbesondere an unserer Schule. Dabei zeigten sie sich vom Konzept überzeugt und versprachen die Unterstützung der Schulart Gemeinschaftsschulen, z.B. mit den Forderungen Coaching-Stunden endlich deputatswirksam anzuerkennen und die Benachteiligung der Gemeinschaftsschulen gegenüber den allgemeinbildenden Gymnasien bei der Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe zu beenden.

Wenn Sie auf "Weiterlesen" klicken, gelangen Sie zur Presseerklärung.

➔ Weiterlesen

Im Jahr 2018 ist die GMS Neubulach offiziell mit der Auszeichnung „Digitale Schule“ gewürdigt worden, ein Jahr später folgte der bundesweite SCHULEWIRTSCHAFT-Preis in der Kategorie „Digitale Bildung“ und im Jahr 2020 kam die Auszeichnung als „innovative Schule 2020“ hinzu.

➔ Weiterlesen

Es ist in diesem Jahr komisch: Eigentlich tobt die fünfte Jahreszeit, aber kaum einer merkt es, bzw. ist in Stimmung dazu.

Umso größer war die heutige Überraschung in der Schule, als uns die Firma Heim (Brandmeldetechnologie in Wildberg) mit leckeren Berlinern versorgt hat.

Ein herzliches Dankeschön!

➔ Weiterlesen

„Gemeinsam erreichen wir mehr!“ lautet einer der Leitsätze der Gemeinschaftsschule Neubulach. Besonders deutlich wird dieses Prinzip in der engen und partnerschaftlichen Begleitung der Schüler/innen durch die Lehrkräfte in den fest im Stundenplan verankerten Coaching-Gesprächen. Darin werden die Lernprozesse reflektiert (Was läuft gut? Was könnte besser laufen?) sowie Ziele und Vorsätze in den Blick genommen.

Wenn Sie wissen wollen,  wie das Coaching in Zeiten der Schulschließung organisisert ist, dann klicken Sie auf "weiterlesen"!

> Hier geht's zum Artikel im Schwarzwälder Boten vom 04.02.2021 <

➔ Weiterlesen

Wir leben in Zeiten, die stark von Unsicherheit und teilweise von Zukunftsängsten geprägt sind. Dazu zählt sicherlich auch die Frage nach den schulbezogenen Folgen der coronabedingten Schulschließungen. Längst hat die Bildungsforschung dieses Thema als lohnendes Forschungsfeld entdeckt und auch viele Eltern, vor allem vieler Viertklässler/innen, sorgen sich aktuell um den Lernstand ihrer Kinder. Es ist das zweite Schuljahr in Folge mit mehreren Monaten Fern- bzw. Wechselunterricht und gerade jetzt steht der Übertritt an die weiterführenden Schulen an: Reicht das, was im Fernlernen gemacht wird, für einen guten Start in der fünften Klasse? In der Presse immer wieder auftauchende Begriffe wie "Corona-Jahrgänge" oder gar "verlorene Generation" schüren zusätzliche Ängste und vergrößern sicherlich die Unsicherheit.

Warum wir diese Ängste nicht mittragen können, erfahren Sie, wenn Sie auf "weiterlesen" klicken!

Hier geht's zum Bericht im Schwarzwälder Boten vom 05.03.2021.

➔ Weiterlesen