Profilfach IMP (Informatik, Mathematik, Physik)

Drittes gymnasiales Profilfach an der GMS

Wie die Gymnasien auch gibt es an Gemeinschaftsschulen gymasiale Profilfächer. Bis in das Schuljahr 2018/19 bietet die GMS Neubulach ein Sport-Profil und ein NWT-Profil (Naturwissenschaft, Technik) an. Zum Schuljahr 2019/20 gibt es erstmals die Möglichkeit für die Gemeinschaftsschulen das Profilfach Informatik, Mathematik, Physik als zusätzliches Profilfach zu beantragen.

Grundlage dafür sind:

  • Ausreichend qualifizierte Lehrkräfte.
  • Ein tragfähiges ausgearbeitetes pädagogisches Konzept, das konkrete Projekte und Vorhaben umfasst.
  • Eine Ausstattung, die das Arbeiten im Profilfach möglich macht.
  • Schülerzahlen, die das Angebot eines zusätzlichen Profilfaches rechtfertigen.

Wir gehen davon aus, dass wir alle Kriterien erfüllen und möchten deshalb das Profilfach IMP zum Schuljahr 2019/20 einführen. Die schulischen Gremien (GLK und Schulkonferenz) haben sich jeweils sehr klar für die Einführung des Profilfaches ausgesprochen, der Elternbeirat gab dazu ein einstimmiges Votum ab. Am 19.12.2018 folgte die Beratung und ebenfalls einstimmige Beschlussfassung im Gemeinderat der Stadt Neubulach (siehe Bericht im Schwarzwälder Boten). Nach dem aktuell laufenden Verfahren der regionalen Schulentwicklung werden die Anträge Ende Januar 2019 bei der Schulverwaltung eingereicht. Ein Bescheid über die Zulassung oder Ablehnung erwarten wir gegen Ende des laufenden Schuljahres.

Wir sehen in der Einführung die Chance unsere bisherigen Aktivitäten im Bereich der MINT-Förderung mit dem Schwerpunkt Programmieren in einem gymnasialen Profil zu bündeln und freuen uns auf das Profilfach, bei dessen Umsetzung wir übrigens von der Universität Oldenburg (Fachbereich Informatik) im Rahmen der LEMAS-Initiative unterstützt werden.

Da es in der näheren Umgebung keine Schule gibt, die das PRofilfach Informatik anbietet, kommt die Einführung auch einem Alleinstellungsmerkmal gleich:

Wer IMP möchte, bekommt es voraussichtlich in Neubulach!